Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ergebnisse der Jahresumfrage 2014

Was lange währt ... ! Im vergangenen Sommer hat die EDV-Stelle im Bischöflichen Ordinariat im Rahmen der "Jahresumfrage 2014" erstmals in großem Stil das Feedback der EDV-Nutzer zu den Dienstleistungen der Abteilung eingeholt. 2.252 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Diözese und Diözesan-Caritasverband waren eingeladen, mittels Online-Befragung und geführt von einem Fragenkatalog ihrer (Un-) Zufriedenheit Ausdruck zu verleihen. Mit einer erfreulich hohen Rücklaufquote von 30,2 % liegen die Ergebnisse nun zur allgemeinen Veröffentlichung vor.

Ermittlung des Teilnehmerkreises

Da der "Kundenkreis" der EDV-Stelle sich einer einfachen Umschreibung entzieht - zu viele verschiedene Personenkreise und Einzelkämpfer in der gesamten Bistumslandschaft werden in sehr unterschiedlicher Intensität betreut oder begleitet - mussten zur Ermittlung eines validen und repräsentativen Teilnehmerkreises "harte Kriterien" herangezogen werden.

Zur Teilnahme aufgefordert wurden somit alle Inhaberinnen und Inhaber einer Stelle in den Territorialeinheiten, der Bischöflichen Kurie einschließlich dislozierter Dienststellen sowie der Geschäftsstelle des Diözesancaritasverbands, die per dienstlicher E-Mail erreichbar sind.

Rücklauf und Auswertung

Da sich im Allgemeinen die Bereitschaft zur Abgabe von Feedback sowie die Teilnahme an "Kundenumfragen" im Alltag doch sehr in Grenzen hält, konnte die Registrierung von 680 ausgefüllten Online-Fragebogen positiv überraschen. Vielen Dank an dieser Stelle allen, die sich die Zeit für eine qualifizierte Rückmeldung genommen haben!

Nach Durchsicht der Rückläufer kommt die (EDV-) externe Auswertungsgruppe zu der Aussage, dass die Umfrage insgesamt "nach gängigen Maßstäben als im Wesentlichen
repräsentativ gelten [kann]".

Um bei der Interpretation der Ergebnisse ein möglichst hohes Maß an Objektivität gewährleisten zu können, wurde diese Aufgabe unter Beteiligung der MAV von einem zu diesem Zwecke einberufenen Arbeitskreis von Kollegen außerhalb der EDV-Stelle wahrgenommen. Unser Dank gilt hier Rochus Schirmer (MAV), Dr. Martin Faatz (Zentrale Dienste), Dr. Martin Schwab (Organisations-/Gemeindeberatung) und Joachim Fuchs (EDV-Koordinator DiCV).

Ergebnisse und Veröffentlichung

Nach der statistischen und inhaltlichen Auswertung wurden die Ergebnisse in verschiedenen internen Gremien vorgestellt und diskutiert. Einige Zeit ging auch mit Überlegungen ins Land, wo und in welcher Form die Umfrageergebnisse am besten zu veröffentlichen wären.

Um Ihnen die Ergebnisse noch vor Jahresfrist einsehbar zu machen, haben wir uns nun entschlossen, die statistischen Ergebnisse sowie die "Zusammenfassung der Einschätzung der Auswertungsgruppe" im Rahmen des Internetauftritts der EDV-Stelle zur Verfügung zu stellen. 

Ausblick auf die Jahresumfrage 2015

Das positive Feedback auf die Jahresumfrage 2014, die breite Beteiligung Ihrerseits sowie die aussagekräftigen Ergebnisse ermutigen uns, diese Umfrage von nun an wie geplant regelmäßig jährlich durchzuführen. Hierbei werden die Fragen des ersten Teils identisch bleiben und durch einen neuen, aktuellen Schwerpunktbereich ergänzt.

So können wir einerseits die Entwicklung der Nutzer-Zufriedenheit (als Spiegel unserer Dienstleistung) im zeitlichen Verlaufe im Auge behalten, und andererseits Ihre Meinung zu einem ausgewählten aktuellen Thema einholen.

Diese Umfrage wird voraussichtlich im Juli diesen Jahres stattfinden. Über eine ähnlich hohe Beteiligung würden wir uns sehr freuen!

>> hier geht's zu den Umfrageergebnissen 2014

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung