Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

"Sie drohen mir!!!", "Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet", "Sie tauschen illegal Dateien aus"

Aktuelle Virus Information

Seit Ende Dezember 2003 verunsichern Sonderbare, dubiose und unverschämte E-Mails derzeit viele E-Mail-Nutzer. Bei diesen wirklich sonderbaren Nachrichten handelt es sich um Exemplare des Wurms "Sober-C", der als wahrer Unruhestifter für Aufsehen sorgt. Kein Wunder, denn der wüste Schädling greift ganz tief in die "fiese Fallen"-Kiste, um seine ungehinderte Verbreitung sicherzustellen:
Neu an dieser Art des Wurms ist diesmal abhängig von der Domain-Suffix (de, at, com) oder der eigenen E-Mailadresse das die Betreffzeilen oder die Inhalte in Deutsch oder Englisch sind.
Eine weitere Falle ist natürlich die Neugier, Verunsicherung, oder die aktuellen Themen. Die folgende Liste bekannter Sober-C-Betreffzeilen zeigt, dass der Autor neben krimineller Energie auch über ein gerüttelt Maß an psychologischer Finesse verfügen muss:
Betr: Klassentreffen / Testen Sie ihren IQ / Bankverbindungs- Daten / Neuer Dialer Patch! / Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet / Deutschland sucht den ... / RTL: DSDS / Ihre IP wurde geloggt / Sie sind ein Raubkopierer / Sie tauschen illegal Dateien aus / Ich hasse dich / Ich zeige sie an! / Sie Drohen mir!! / Anime, Pokemon, Manga, Handy ... / Anmeldebestätigung / Neu! Legales Filesharing / Umfrage: Rente erst mit 80! / du wirst ausspioniert / Ein Trojaner ist auf Ihrem Rechner! / Du hast einen Trojaner drauf! / Hi, Ich bin's /
 
Auch bei den Mailtexten merkt man, da hat sich jemand richtig Mühe gegeben. Die Texte der Sober-C-Mails wirken so authentisch, dass selbst versiertere Internetnutzer zumindest einen Blick (wenn nicht gar einen Klick auf den mitgelieferten Dateianhang) riskieren. Ein Lied davon zu singen weiß beispielsweise das Polizeipräsidium Düsseldorf, das als angeblicher Absender vieler Sober-C-Mails herhalten musste und jetzt mit einer Warnung auf der eigenen Webseite das weitere Heißlaufen der Telefonleitungen zu verhindern versucht. Beispiele für die Mailtexte von Sober-C finden Sie auf den HOAX-Info Seiten der TU Berlin.
 
Noch ein gemeines Täuschungsmanöver: Die Absenderadresse einer Sober-C-Mail lässt keinerlei Rückschlüsse darauf zu, woher die Mail stammt. Die armen, völlig zu Unrecht verdächtigten "Absender" haben die entsprechenden E-Mails weder absichtlich versendet, noch sind ihre Rechner zwangsläufig mit Sober-C infiziert. Denn auf jedem infizierten PC sammelt "Sober-C" alles, was nach einer e-mail-Adresse aussieht, und verwendet diese Adressen sowohl als Absender- als auch als Empfänger-Adressen. So kann es sogar passieren, dass Sie eine Nachricht mit Ihrer eigenen Absender-Adresse erhalten.
 
Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten von Symantec.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung